aus Versehen Millionär: 50 Cent

Der amerikanische Rapper mit dem eindrucksvollen (Künstler-)Namen „50 Cent“ machte in den letzten Tagen Schlagzeilen, als bekannt wurde, das er „aus Versehen“ zum Bitcoin-Millionär wurde.

Curtis James Jackson III,  wie er mit bürgerlichen Namen heißt, is ein US-Amerikaner und bekannter Gangsta-Rapper und Schauspieler. 2014 brachte er sein Album „Animal Ambition“ heraus, was sein 5.Studio-Album war und das sich so schlecht verkaufte, das er sich zu dem mutigen Schritt entschlossen hatte, es gegen Bitcoins feil zu bieten.
Diese Entscheidung hat sich im Nachhinein als ein Glücksfall herausgestellt: er nahm damals stolze 700 Bitcoins ein und …

… hat sie vergessen.

Der inzwischen 42-jährige sagte vor Kurzem in einem Interview:
„Ich habe den Mist echt vergessen“

Was an sich schon merkwürdig ist, denn zum damaligen Kurs waren seine rund 700 Bitcoins auch schon beachtliche 400.000 Euro wert.
Inzwischen sind daraus Millionen geworden. Beim momentanen Kurs genauer: über 6 Millionen Euro.



Eine Zeitschrift betitelte ihn deswegen sogar als „ein finanzielles Genie“.

Ob das nun wirklich so bewusst oder tatsächlich unbewusst geschah, wird wohl ewig verborgen bleiben, denn es ist kaum vorstellbar das ein mittelmässig bekannter Rapper runde 400.000 Dollar einfach mal so vergisst. Eher glaubhaft wirkt es daher, dass er seinen plötzlichen Reichtum als medienwirksam vermarktete, denn die Berichterstattungen gingen auch weit über den Ozean bis in die deutsche Presse, was seinem Bekanntheitsgrad durchaus zuträglich sein dürfte.

Zu Gönnen ist ihm der Reichtum aber allemal, zählt er doch schließlich durch seine Aktion von 2014 durchaus zu den Bitcoin-Pionieren, denn damals gab es nur wenige Verwendungszwecke für diese noch relativ junge und wenig bekannte Kryptowährung.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.